bloxperiment


Category Archive

The following is a list of all entries from the gesellschaft category.

Das lüpft mr dr Huet!

Erstellt am Sa, 10. Juni’10 @ 16:26.

Ahnungslos öffne ich heute Morgen meinen Briefkasten und fische meine Zeitung heraus, aber was ist das, da liegt noch eine zweite Zeitung. Ich konnte es kaum glaube, da liegt doch tatsächlich das Schundblatt Nr. 1, Blick, in meinem Briefkatsen. Was? Das darf nicht wahr sein! In MEINEM Briefkasten?!?

Nach dem ersten Schock, gab ich dem Blick nochmals eine Chance. Mal etwas durchblättern kann ja wohl nicht schaden. Doch was ist das, auf der Seite Zwölf geben Leser ihren Kommentare zum Rücktritt von Moritz Leuenberger ab. Mir war völlig klar, dass ich hier nicht nur Loblieder lesen werde, aber dass von ca. 15 Kommentaren elf Leser den Bundesrat aufs übelste Beschimpfen, damit habe ich definitiv nicht gerechnet. Dann hat es noch einzelne Stimmen gegen die SP allgemein. Und nur eine einzige Stimme, die Moritz Leuenberger für seine Arbeit dankt!

Mir ist völlig bewusst, dass nicht alle nur begeistert sind von Leuenberger, auch ich würde ihn nicht nur loben, aber solche Aussagen bringen mich defintiv zum kotzen: „Das ist das beste, was Herr Leuenberger je gemacht hat.“, „15 Jahre optische und akustische Schmerzen! Was für eine Erleichterung.“ oder „Sorry, aber nun reicht es mit noch mehr Frauen im Bundesrat.“ Zur letzten Aussage noch eine kurze Erklärung, die SP hat angekündigt, dass als Nachfolge von Moritz Leuenberger eine Frauen Kanditatur ansteht.

Der Bundesrat Krimi 2010 ist noch nicht zu Ende. Es steht noch einen allfälligen Rücktritt von Merz bevor, oder auf jedenfall wird die Neuwahl im Dezember wieder für Spannung sorgen.


balzverhalten

Erstellt am Mo, 24. Mai’10 @ 00:33.

zum matcho gehabe von vorin hier noch ein musikalischer kurzfilm zu diesem thema:


die welt der musikvideos

Erstellt am So, 23. Mai’10 @ 23:38.

wenn ich schon am untersuchen von musikvideos bin, will ich euch auch diese nicht vorenthalten:

eine kleine schöne geschichte über der-stärkere-gewinnt (oder auch nicht):

ein video aus einem film, auch ganz schön:

eher typisches musikvideo vom inhalt her, aber speziell schöne machart:


homophobie gibt es doch!

Erstellt am Fr, 2. April’10 @ 16:03.

langsam habe ich mich erholt von meinen strapazen im job. =) so komme ich auch mal wieder dazu was zuschreiben.

alls ich diesen artikel gelesen habe, hat es mir die sprache verschlag. das darf doch nicht wahr sein!!

kleiner ausschnitt: «Lieber keine Abschlussfeier, als eine mit homosexuellen Gästen: Eine Oberschule in Mississippi hat ihren jährlichen Abschlussball abgesagt, weil eine lesbische Schülerin ihre Freundin zu der Feier mitbringen wollte.»

und nein, dieser artikel erzählt nicht von früheren zuständen, der ist hochaktuell! heute hätte dieser ball statt finden sollen. so was bringt mich zum kotzen!

inzwischen hat die schülerin ihre schule angezeigt.

und hier noch ein kleine erfreuliche nachricht, ricky martin steht nun hochoffiziell  dazu, dass er schwul ist. ein weiterer schritt gegen diese feindlichkeiten.


miuchbüechlirächner.

Erstellt am Mi, 24. Februar’10 @ 20:24.

in der heutigen zeit muss du es mit den zahlen nicht mehr ganz so genau nehmen. dieser rechner hilft dir dabei ganz genau ungenau zu sein. =D

kaufen


Bundesrat des Volkes.

Erstellt am Mo, 22. Februar’10 @ 22:45.

gesehen bei giacobbo/müller am 7.2.2010:
«Wollen sie den Bundesrat selbst wählen? Und wen würden sie wählen?»

da es ganz schnell ging, ist das video leider mit wasserzeichen und etwas in der breite zusammengestaucht. =/


blutige wahrheit.

Erstellt am S0, 21. Februar’09 @ 17:31.

diese bilder sind nicht ein photoshopexperiment, dieses wasser ist wirklich blutrot. blutrot gefärbt vom dephinblut!

dies sind zwei bildschirmkopien aus dem film THE COVE von louie psihoyos, welcher 2010 für den oscar ‚best documentary, features‘ nominiert ist.


dvd legal erstehen vs. raubkopien.

Erstellt am S0, 21. Februar’09 @ 16:09.

via


ufmüpferli.

Erstellt am S0, 08 November’09 @ 22:25.

kurz film tage winterthur. ufmüpferli.

ein block von sechs mehr oder weniger kurzen kurzfilmen, im weitesten sinne zur politischen landschaft der schweiz. eine mischung zwischen komödie und abschreckender realität.

der anfang bildeten zwei filme der polischen (jugend-)bewegung. über zehn jahre liegen zwischen den beiden produktionsjahren (1972; 1985) und doch behandeln beide filme erstaunlich ähnliche themen: waldsterben, atomkraftwerk, ajz, sexualität..

der abschluss bildete ein zusammmenschnitt aus youtube (handy-)filmchen, welche alle von usa soldaten erstellt wurden. spezielle, komische und erschreckende handlungen.

der höhepunkt war aber der die stangentanzende pandabärin.

hier noch vier zitate aus den ersten zwei filmen:
„wer turnt demonstriert nicht“ (eröffnung vita parcours)
„gruppensex macht das volk krank“ (passant zum thema volksgesundheit)
„i find hüserbsetzer immerno weniger schlimm aus tamile u türke“ (passantin zum thema zaff)
„aids-angst macht männer treu“ (blick schlagzeile)


nicht-generation.

Erstellt am Do, 05. November’09 @ 13:50.

spiel mir das lied vom tod.
oder spiele nicht dein leben, lebe dein spiel…!

ende oktober durfte ich mit acht anderen „jugendlichen“ wieder mal auf der bühne stehen. es war super, und trotz nur eher kurzem stück hatem wir einen riesen erfolg. beide aufführungen in der tuchlaube aarau waren ausverkauft, wenn nicht sogar überverkauft. im rahmen ‚jugend kultur fest‘ durften unser theaterstück ebenfalls zweimal aufführen. um halb zwölf war aber noch zimlich flaute im zuschauerraum, dafür quillte dieser um halb vier völlig über. eine hammer derniere!

flyer_front_web
ein paar zitate aus dem stück:

findest du es krank, dass dein dealer apotheker ist?
was macht dicker – glück oder unglück?
streichelt dein freund sein iphone liebevoller als dich?
generation klingelton: ich habe einen eigenen klingelton. ich bin ein individium.
meine frage an gott: wieso? und wenn ja, wo?

fazit: gespanntes publikum, überspannte schauspielerInnen, spannende aufführungen.
oder einfach eine interessante auseinandersetzung mit unserer (nicht-)generation!